Ausgabe 1 Juni
  2010

Ausgabe 2 - Dezember 2010

Editorial

Auf dem Weg zum Hepatitis-Schwerpunktarzt

Kaum ein Thema bewegt die Hepatitis-Experten derzeit mehr wie die neuen Substanzen gegen Hepatitis C. Die beiden Substanzen Telaprevir und Boceprevir haben in den Phase-3-Studien nicht enttäuscht.weiter 

KONGRESS

The Livermeeting, 29. Oktober bis 2. November 2010, Boston
HCV – höhere Ausheilungsraten, aber komplexere Therapien

Die AASLD (American Association for the Study of Liver Diseases) feierte auf der 61. Jahrestagung ihren 60. Geburtstag und mehr als 7.500 Teilnehmer kamen nach Boston. Zentrales Thema war die Therapieindividualisierung bei Hepatitis C und die Phase-3-Studien der beiden Proteasehemmer Telaprevir und Boceprevir sowie erste mögliche Algorithmen zum Einsatz dieser Substanzen in der Praxis. Neben einer Flut von weiteren neuen HCV-Substanzen und neuen Therapiestrategien gegen HCV, gab es auch bei der Hepatitis B neue Daten zu Interferon, Entecavir und Tenofovir.  weiter 

Aktuell

Fragen an den Experten

Vitamin D bei Hepatitis C-Therapie » IL-28-Genotyp-Bestimmung bei chronischer Hepatitis C »  IL-28-Genotyp-Bestimmung bei chronischer Hepatitis C weiter

Chronische Hepatitis B
Leitlinien aktualisiert

Die Aktualisierung der Leitlinie zur Hepatitis B wurde im Juni verabschiedet. Die wichtigsten Änderungen betreffen die Bereiche Therapieindikation und -anpassung sowie Schwangerschaft und Prophylaxe der Reaktivierung. weiter

Leitlinien zur akuten Hepatitis C bei HIV

In einem Konsensus-Meeting im Frühjahr dieses Jahres wurden die Studiendaten zur akuten Hepatitis bei HIV-Infizierten diskutiert und europäische Leitlinien zu Screening, Diagnostik und Therapie verabschiedet.weiter

Fortbildung

Alexander Zipprich, Matthias Dollinger, Halle:
Hepatitis C – die vernachlässigten Genoypen

Die Hepatitis C-Infektion wird in Deutschland fast ausschließlich durch die Genotypen 1 bis 3 verursacht. Weltweit verursachen die Genotypen 4 bis 6 jedoch 20 Prozent der Hepatitis-C-Infektionen. Es ist somit davon auszugehen, dass diese Genotypen durch Migration und Reisen in Deutschland an Bedeutung zunehmen werden. Die Therapie mit pegyliertem Interferon und Ribaverin zeigt unterschiedliche Ergebnisse, mit guten Erfolgsraten bei den Genotypen 5 und 6, aber schlechteren Ansprechraten beim Genotyp 4. weiter

Florian van Bömmel, Thomas Berg, Leipzig:
HBV-Genotypen – ein zusätzlicher Parameter für die Indikationsstellung zur Therapie

Die Genotypen von HBV sind definiert als Viruspopulationen mit mehr als 8% Unterschied im gesamten Genom. Zurzeit sind 8 HBV Genotypen bekannt, die von A-J bezeichnet werden. weiter

Alisan Kahraman, Christoph Jochum, Ali Canbay, Essen:
Bedeutung der Hepatitis B bei türkischen Migranten

Mehr als ein Drittel der türkisch-stämmigen Migranten in Deutschland hatten Kontakt mit dem Hepatitis B-Virus. Bei der Abklärung erhöhter Leberwerte sollte man deshalb bei Migranten aus der Türkei unbedingt an eine Hepatitis B- sowie Hepatitis D-Infektion denken. Bei der Therapie mit Nukleos(t)iden ist die Adhärenz von entscheidender Bedeutung. Eine detaillierte Aufklärung des Patienten, gegebenenfalls in türkisch, ist obligat. weiter

Annika Brodzinski, Florian van Bömmel, Leipzig:
Chronische Hepatitis B-Infektion bei Migranten

Von den ca. 700.000 Menschen, die jedes Jahr ihren Wohnsitz nach Deutschland verlegen, stammen ca. 80% aus Gebieten mit erhöhter Hepatitis-B-s-Antigen(HBsAg)-Prävalenz. 1, 2 Viele dieser Infektionen bleiben auch in Deutschland unentdeckt und somit unbehandelt. Ein effizienteres Screening und eine umfassendere Aufklärung könnten helfen, Spätfolgen einer chronischen HBV-Infektion zu verhindern. weiter

Wolfram H. Gerlich, Dieter Glebe, Giessen:
Hepatitis B-Impfung: altbewährt, doch nicht perfekt

Seit fast 30 Jahren ist der Hepatitis B Impfstoff erhältlich. Weltweit sind über 600 Millionen Menschen damit geimpft worden. In Ländern, wo die Impfung seit mehr als 15 Jahren an alle Kleinkinder und Jugendlichen verabreicht wird, ist die Zahl der Hepatitis B Neuerkrankungen stark zurückgegangen. Trotz des unbestreitbaren Erfolges dieser Impfung zeichnen sich jedoch zunehmend auch Lücken in der Schutzwirkung ab. Diese Probleme und Wege zu ihrer Lösung werden im folgenden Beitrag behandelt. weiter

MITTEILUNGEN

Deutsche Leberstiftung

Im Jahr 2011 fördert die Deutsche Leberstiftung erstmals den wissenschaftlichen Austausch zwischen Forschungseinrichtungen im Bereich der Hepatologie durch die Vergabe von Stipendien.weiter

Deutsche Leberhilfe e.V.

Therapieadhärenz bei chronischer Hepatitis B ist – wie bei allen chronischen Erkrankungen – für den Behandlungserfolg unverzichtbar. Viele Patienten nehmen ihre Medikamente jedoch unregelmäßig ein, so dass die jährlichen Drop-Out-Raten bei Hepatitis-B-Patienten schätzungsweise bis zu 10% betragen. weiter

Meldungen

  • Hepatitis D

    27. Juni 2020: CHMP Empfehlung für Myrcludex (Hepacludex®) weiter

  • Veklury® (Remdesivir)

    27. Juni 2020: Positive CHMP-Empfehlung weiter

  • Klopapier und COVID-19

    19. Juni 2020: Wissenschaftliche Erkenntnisse zu den Klopapier-Hamstern. weiter

  • Hepatitis C

    16. Juni 2020: NS5A-Inhibitoren bei seltenen Genotypen weiter

  • COVID-19

    16. Juni 2020: Schlechte Prognose bei Leberzirrhose weiter

  • Corona

    16. Juni 2020: Deutsche Tracing-App veröffentlicht weiter

  • Akute Hepatitis C

    31. Mai 2020: AASLD-Leitlinien empfehlen sofortige Behandlung nach Diagnose weiter

  • Hepatitis C

    31. Mai 2020: Gewichtzunahme häufig nach Heilung weiter

  • Zoster

    13. Mai 2020: Cave Brivudin und Fluoropyrimidine weiter

  • Hepatitis C

    13. Mai 2020: Anstieg der Neuinfektionen in den USA weiter

  • COVID-19

    03. Mai 2020: Ausnahmegenehmigung für Remdesivir in den USA weiter

  • Shingrix®

    20. April 2020: Paul-Ehrlich-Institut ruft zur Meldung von bullösen Hautreaktionen auf. weiter

  • Bochumer Erklärung

    07. April 2020: Sechs Punkte für Hepatitis C Elimination weiter

  • Corona-Buch

    30. März 2020: Der Stand des Wissens kontinuierlich aktualisiert weiter

  • Glecaprevir/Pibrentasvir (Maviret®)

    10. März 2020: EU-Zulassungserweiterung: 8-Wochen-Therapie bei Therapienaiven mit kompensierter Zirrhose für alle Genotypen (GT1-6) weiter

  • Leberzirrhose

    05. Februar 2020: Übersicht zur sicheren Anwendung von Arzneimitteln weiter

  • Coronavirus

    29. Januar 2020: Hier der aktuelle Wissensstand weiter

  • European Center for Disease Control

    26. Januar 2020: Europäische Behörde rechnet mit Ausbreitung des neuen Corona-Virus weiter

  • Influenza

    16. Januar 2020: Die saisonale Grippewelle hat begonnen. weiter

  • HCV-RNA

    12. Januar 2020: HCV-RNA zwei Monate vor Antikörper-Konversion nachweisbar weiter

    • Ältere Meldungen weiter

      Diese Webseite bietet Informationen rund um das Thema Lebererkrankungen. Der Schwerpunkt liegt auf den viralen Hepatitiden Hepatitis A, Hepatitis B, Hepatitis C, Hepatitis D und Hepatitis E, Fettleber und Leberkrebs. Es werden Krankheitsbild, Diagnostik und Therapie behandelt. Insbesondere bei der Behandlung der Hepatitis B und Hepatitis C hat sich viel geändert. Hier finden eine Übersicht zu den verfügbaren Medikamenten gegen Hepatitis B und C, Studiendaten, Fachinformation und aktuelle Preise. Die aktuellen Informationen aus Medizin und Industrie richten sich an Betroffene und Ärzte.