Myrcludex B erfolgreich gegen Hepatitis Delta

Wien, 11. April 2019

Bulvirtide (Myrcludex B) ist ein Entry-Inhibitor, der täglich subkutan gespritzt wird. Die Sicherheit wurde in einer Phase-2-Studie (n=60) in Kombination mit pegyliertem Interferon einmal wöchentlich gegen Myrcludex B bzw. Interferon allein geprüft. Sicherheit und Verträglichkeit waren gut. Der dosisabhängige Anstieg der Gallensäuren verursachte keine Beschwerden. Unter der Kombinationstherapie fiel die HDV-RNA innerhalb von 24 Wochen bei vielen Patienten unter die Nachweisgrenze. Nach 72 Wochen war die bei 12/15 Patienten nicht mehr nachweisbar und die GPT hatte sich normalisiert. Gleichzeitig kam es bei 27% der Patienten zum HBsAg-Verlust und bei 20% zur HBsAg-Serokonversion. Nach Absetzen der Therapie nach 72 Wochen kam es zu einem Rebound der HD-Viruslast.

Myrcludex B soll in der Dosierung von 10 mg/d in einer Phase-3-Studie geprüft werden. Mit einer Zulassung in Europa ist vor nächstem Jahr nicht zu rechnen.

MYR203: Design and Endpoints

MYR203: safety

MYR203: primary and secondary endpoints

MYR203: MyrB has curative potential for patients with CHD/CHB


Kommentar Dr. Ramona Pauli, München

Dies sind die ersten wirklich vielversprechenden Ansätze zur Behandlung der Hepatitis Delta und gleichzeitig ein großer Erfolg zur Behandlung der Hepatitis B. Problematisch ist sicherlich die Anwendung in der Praxis. Tägliche subkutane Injektionen von Myrcludex B plus die wöchentliche Injektion von Interferon stellt eine große Herausforderung dar, insbesondere, da kein Ende der Therapie absehbar ist.


Meldungen

  • Hepatitis C

    28. September 2020: EASL-Leitlinie zu seltenen Genotypen weiter

  • COVID-19

    25. September 2020: Impfstoffstudie ENSEMBLE gestartet weiter

  • Hepatitis C

    21. September 2020: Neue EASL-Leitlinie empfiehlt Therapie für alle. weiter

  • PrEP

    21. September 2020: HIV-Infektion unter PrEP weiter

  • Hepatitis D

    03. September 2020: Hepcludex® verfügbar weiter

  • Grippe-Impfung

    31. August 2020: Nicht zu früh impfen! Optimal sind Oktober bis November. weiter

  • Hepatitis C

    28. August 2020: Bei Analverkehr auch ohne Blut übertragbar. weiter

  • Deutsche Leberstiftung zum Welt-Hepatitis-Tag

    27. Juli 2020: Früherkennung ist bei Virushepatitis wichtig weiter

  • Hepatitis D

    22. Juli 2020: Härtefallprogramm für Myrcludex B weiter

  • Hepatitis D

    27. Juni 2020: CHMP Empfehlung für Myrcludex (Hepacludex®) weiter

  • Veklury® (Remdesivir)

    27. Juni 2020: Positive CHMP-Empfehlung weiter

  • Klopapier und COVID-19

    19. Juni 2020: Wissenschaftliche Erkenntnisse zu den Klopapier-Hamstern. weiter

  • Hepatitis C

    16. Juni 2020: NS5A-Inhibitoren bei seltenen Genotypen weiter

  • COVID-19

    16. Juni 2020: Schlechte Prognose bei Leberzirrhose weiter

  • Corona

    16. Juni 2020: Deutsche Tracing-App veröffentlicht weiter

  • Akute Hepatitis C

    31. Mai 2020: AASLD-Leitlinien empfehlen sofortige Behandlung nach Diagnose weiter

  • Hepatitis C

    31. Mai 2020: Gewichtzunahme häufig nach Heilung weiter

  • Zoster

    13. Mai 2020: Cave Brivudin und Fluoropyrimidine weiter

  • Hepatitis C

    13. Mai 2020: Anstieg der Neuinfektionen in den USA weiter

  • COVID-19

    03. Mai 2020: Ausnahmegenehmigung für Remdesivir in den USA weiter

    • Ältere Meldungen weiter

      Diese Webseite bietet Informationen rund um das Thema Lebererkrankungen. Der Schwerpunkt liegt auf den viralen Hepatitiden Hepatitis A, Hepatitis B, Hepatitis C, Hepatitis D und Hepatitis E, Fettleber und Leberkrebs. Es werden Krankheitsbild, Diagnostik und Therapie behandelt. Insbesondere bei der Behandlung der Hepatitis B und Hepatitis C hat sich viel geändert. Hier finden eine Übersicht zu den verfügbaren Medikamenten gegen Hepatitis B und C, Studiendaten, Fachinformation und aktuelle Preise. Die aktuellen Informationen aus Medizin und Industrie richten sich an Betroffene und Ärzte.