Ausgabe 2 - Dezember 2008: Editorial

Liebe Leserin,
lieber Leser,

NEUE LEITLINIE HEPATITIS C

Die neue Leitlinie zur Hepatitis C ist verabschiedet und wird Anfang 2009 veröffentlicht. Darin wird deutlich, dass virologische Parameter an Bedeutung gewinnen. Die Dynamik des Ansprechens auf die Therapie sowie die Ausgangsviruslast sind - neben dem Genotyp - die wichtigsten Kriterien für die Therapiedauer. Eine weitere wichtige Neuerung ist die erweiterte Indikation zur Therapie. Es wird empfohlen, frühzeitig zu behandeln. Erhöhte Transaminasen oder eine Leberfibrose sind keine Voraussetzung mehr für die Indikation. Ebenso ist eine dekompensierte Leberzirrhose keine Kontraindikation mehr, wobei die Behandlung hier vorzugsweise in spezialisierten Zentren durchgeführt werden sollte. Die Proteasehemmer werden in der neuen Leitlinie noch nicht berücksichtigt. Zum einen sind hier noch viele wichtige Fragen offen (z.B. im Bereich der Resistenz, optimale Therapiedauer), zum anderen werden diese Medikamente voraussichtlich frühestens in drei Jahren zur Verfügung stehen.

VIROLOGISCHER VERGLEICH HIV, HBV UND HCV

HIV, HBV und HCV haben viele Gemeinsamkeiten wie die hohe Replikationsrate und die Möglichkeit der Resistenz gegen antivirale Substanzen. Insbesondere bei der Therapie der HIV- und HBV-Infektion gibt es viele Parallelen und nicht selten ist zu hören, dass bei der Behandlung der chronischen Hepatitis B die gleichen Fehler gemacht werden wie anfänglich bei der Therapie der HIV-Infektion. Dass dieser Vorwurf trotz der Gemeinsamkeiten nicht gerechtfertigt ist, belegen u.a. die virologischen Unterschiede der beiden Erreger.

IN DER VORWEIHNACHTSZEIT LIEBER KAFFEE STATT GLÜHWEIN!

Die Glühweinstände auf den Weihnachtsmärkten sind überall sehr beliebt. Der Glühwein wärmt nicht nur die kalten Hände, sondern heizt auch die Stimmung an. Der Alkohol darin kann jedoch, wie jedes Kind weiß, die Leber schädigen. Kaffee dagegen soll, wie jeder Hepatologe inzwischen gehört hat, die Leber schützen. Warum also nicht Kaffee statt Glühwein? Er wärmt ja auch die Hände. Und dass er geschmacklich weihnachtlich aufgepeppt werden kann, zeigen die Kreationen der amerikanischen Kaffeehaus-Ketten. Hier gibt es beispielsweise Kaffee mit Lebkuchengeschmack. Bleibt nur die Stimmung, die der Kaffee vielleicht nicht ganz so schnell in Schwung bringt. Aber vielleicht hat ja das Wissen, dass die Leber sich freut, einen günstigen Einfluss auf die Stimmung.

Mit den besten Wünschen für eine schöne Weihnachtszeit und ein gutes Jahr 2009

Dr. Ramona Pauli-Volkert

Meldungen

  • Deutsche Leberstiftung zum Welt-Hepatitis-Tag

    27. Juli 2020: Früherkennung ist bei Virushepatitis wichtig weiter

  • Welt-Hepatitis-Tag 2020

    23. Juli 2020: Durch Aufklärung und Tests Hepatitis C weltweit eindämmen weiter

  • Hepatitis D

    22. Juli 2020: Härtefallprogramm für Myrcludex B weiter

  • Hepatitis C und COVID-19

    20. Juli 2020: Therapie mit direkt antiviral wirksamen Medikamenten (DAA) fortsetzen weiter

  • Hepatitis D

    27. Juni 2020: CHMP Empfehlung für Myrcludex (Hepacludex®) weiter

  • Veklury® (Remdesivir)

    27. Juni 2020: Positive CHMP-Empfehlung weiter

  • Klopapier und COVID-19

    19. Juni 2020: Wissenschaftliche Erkenntnisse zu den Klopapier-Hamstern. weiter

  • Hepatitis C

    16. Juni 2020: NS5A-Inhibitoren bei seltenen Genotypen weiter

  • COVID-19

    16. Juni 2020: Schlechte Prognose bei Leberzirrhose weiter

  • Corona

    16. Juni 2020: Deutsche Tracing-App veröffentlicht weiter

  • Akute Hepatitis C

    31. Mai 2020: AASLD-Leitlinien empfehlen sofortige Behandlung nach Diagnose weiter

  • Hepatitis C

    31. Mai 2020: Gewichtzunahme häufig nach Heilung weiter

  • Zoster

    13. Mai 2020: Cave Brivudin und Fluoropyrimidine weiter

  • Hepatitis C

    13. Mai 2020: Anstieg der Neuinfektionen in den USA weiter

  • COVID-19

    03. Mai 2020: Ausnahmegenehmigung für Remdesivir in den USA weiter

  • Shingrix®

    20. April 2020: Paul-Ehrlich-Institut ruft zur Meldung von bullösen Hautreaktionen auf. weiter

  • Bochumer Erklärung

    07. April 2020: Sechs Punkte für Hepatitis C Elimination weiter

  • Corona-Buch

    30. März 2020: Der Stand des Wissens kontinuierlich aktualisiert weiter

  • Glecaprevir/Pibrentasvir (Maviret®)

    10. März 2020: EU-Zulassungserweiterung: 8-Wochen-Therapie bei Therapienaiven mit kompensierter Zirrhose für alle Genotypen (GT1-6) weiter

  • Leberzirrhose

    05. Februar 2020: Übersicht zur sicheren Anwendung von Arzneimitteln weiter

    • Ältere Meldungen weiter

      Diese Webseite bietet Informationen rund um das Thema Lebererkrankungen. Der Schwerpunkt liegt auf den viralen Hepatitiden Hepatitis A, Hepatitis B, Hepatitis C, Hepatitis D und Hepatitis E, Fettleber und Leberkrebs. Es werden Krankheitsbild, Diagnostik und Therapie behandelt. Insbesondere bei der Behandlung der Hepatitis B und Hepatitis C hat sich viel geändert. Hier finden eine Übersicht zu den verfügbaren Medikamenten gegen Hepatitis B und C, Studiendaten, Fachinformation und aktuelle Preise. Die aktuellen Informationen aus Medizin und Industrie richten sich an Betroffene und Ärzte.