Deckblatt HIV&More 2017-Oktober

Ausgabe 1 - September 2017

KOMMENTARE

Editorial - 1 / 2017

Neue Medikamente gegen Hepatitis C » Hepatitis B  » Hepatitis der anderen Art » weiter

AKTUELL

Interview mit Pd Dr. Johannes Vermehren, Frankfurt
Hepatitis C – Die neuen Medikamente

Vor kurzem wurden zwei neue Medikamente gegen Hepatitis C zugelassen: Glecaprevir/Pibrentasvir (GP; Maviret®) und Sofosbuvir/Velpatasvir/Voxilaprevir (SVV; Vosevi®). Wo ist der Stellenwert dieser Medikamente in der Palette der vorhandenen Therapieoptionen?weiter

FORTBILDUNG

Eleni Koukoulioti und Thomas Berg, Leipzig
HCV-Therapie bei dekompensierter Leberzirrhose

Auch Patienten mit dekompensierter Zirrhose können geheilt werden, aber es gibt viele Besonderheiten zu beachten im Hinblick auf Indikation, Sicherheit und Prognose.weiter

Hartwig Klinker, Würzburg
Neue DAA – neue Interaktionen?

Bei der Therapie mit DAA kann es zu gravierenden Wechselwirkungen kommen. Entsprechend ist Vorsicht geboten. Bei Fixkombinationen müssen alle Komponenten berücksichtigt werden.weiter

Christoph Höner Zu Siederdissen, Hannover
Hepatitis B: Nukleos(t)idanaloga absetzen – eine mögliche Strategie?

Der positive Effekt einer antiviralen Therapie der Hepatitis-B-Virusinfektion mit Nukleos(t)idanaloga ist hinreichend belegt. Aber unter welchen Bedingungen kann man eine antivirale Therapie wieder beenden?weiter

Reinhart Zachoval, München
Prävention der Hepatitis-B-Reaktivierung

Eine Schwächung des Immunsystems kann zu einer Reaktivierung der Hepatitis B führen. Um gravierende Folgen zu vermeiden, sollte jeder Patient hepatologisch evaluiert und entsprechend dem individuellen Risiko behandelt werden.weiter

Dr. Ramona Pauli, München
Neue Leitlinien

Die EASL (European Association for the Study of the Liver) hat die Empfehlungen zum Management der Hepatitis B aktualisiert. weiter

Interview Prof. Jörg Petersen, Hamburg
Hepatitis B – Die neuen deutschen Leitlinien

Die Leitlinien der EASL zur Hepatitis B wurden kürzlich aktualisiert. Nun werden auch die deutschen Leitlinien überarbeitet. Was wird es hier Neues geben? weiter

Fabienne Schumacher und Frank Tacke, Aachen
Die nicht-alkoholische Fettlebererkrankung (NAFLD)

Die nicht-alkoholische Fettlebererkrankung (NAFLD) ist aufgrund der Häufigkeit der Erkrankung und der Variabilität des Verlaufs eine gewaltige medizinische Herausforderung. Neue Leitlinien helfen bei der strukturierten Diagnostik. weiter

Ulrich Spengler, Bonn
Infektion der Leber mit humanen Herpesviren

Herpesviren sind nicht nur Erreger harmloser Bläschen an der Haut. Sie können auch zu gravierenden Leberschäden führen und onkogene Effekte entfalten.weiter

MITTEILUNGEN

die Initiative Plus
Unterstützung für suchtkranke Menschen mit Hepatitis C

Das Aktionsbündnis PLUS wurde 2014 mit dem Ziel gegründet, die Versorgungs- und Lebenssituation suchterkrankter Menschen mit besonderem Blick auf deren Hepatitis-C-Erkrankung zu verbessern.weiter

Meldungen

  • Grippeimpfung

    13. Oktober 2019: Wann ist der beste Zeitpunkt ? weiter

  • 30 Jahre Hepatitis-C-Virus

    24. September 2019: Heute heilbar, aber auch bis 2033 eliminiert? Interview mit Prof. Sarrazin und Prof. Bartenschlager. weiter

  • Grippe

    15. September 2019: Erste Impfstoffe für Influenzasaison 2019/20 werden ausgeliefert. weiter

  • Hepatitis C-Therapie

    02. September 2019: FDA warnt vor Verschlechterung der Lebererkrankung. weiter

  • Hepatitis B

    02. September 2019: Risiko für Magenkrebs erhöht weiter

  • Shingrix® wieder lieferbar…

    23. August 2019: ..zumindest in begrenzter Menge. weiter

  • Neuer Rahmenvertrag

    06. August 2019: Apotheker müssen beim Arzt nachfragen, wenn ein billigeres Medikament nicht lieferbar ist. weiter

  • Glecaprevir/Pibrentasvir

    05. August 2019: 8 Wochen für therapienaive Patienten mit kompensierter Zirrhose (GT 1,2,4,5 und 6) weiter

  • 28. Juli ist Welt-Hepatitis-Tag

    26. Juli 2019: Der diesjährige Welt-Hepatitis-Tag steht wieder unter dem Motto „Hepatitis: Findet die fehlenden Millionen!“. weiter

  • Nationales Referenzzentrum für Hepatitis C-Viren gesucht

    11. Juli 2019: Das Robert Koch-Institut hat das Nationale Referenzzentrum für Hepatitis C-Viren ausgeschrieben. weiter

  • HIV/Hepatitis-Koinfektion

    30. Juni 2019: Koinfizierte mit Zirrhose werden zu selten auf Leberkrebs untersucht. weiter

  • HCV-Elimination

    30. Juni 2019: Frankreich vereinfacht Hepatitis C-Therapie weiter

  • Hepatitis C und Sucht

    28. Mai 2019: Im Gespräch mit Substitutionsmedizinerin Dr. med. Petra Pflaum, Ludwigshafen weiter

  • Gilead Förderprogramm 2019

    14. Mai 2019: Das Unternehmen Gilead Sciences fördert lokale, regionale oder nationale Projekte im Bereich HIV und Hepatitis C. weiter

  • Ausschreibung Deutsche Leberstiftung

    08. Mai 2019: Ab sofort sind Bewerbungen für ein Freistellungsstipendium für klinische Hepatologie-Projekte möglich. weiter

  • Gürtelrose-Impfung

    03. Mai 2019: Shingrix® ab sofort Kassenleistung weiter

  • Hepatitis C

    30. April 2019: Herz- und Lungentransplantation von HCV-positiven Spendern weiter

  • Studie zur akuten Hepatitis C

    29. April 2019: Die Studie wird vom HepNet Study-House der Deutschen Leberstiftung durchgeführt. weiter

  • Glecaprevir/Pibrentasvir

    26. April 2019: Update Deutsches Hepatitis C-Register … weiter

  • 16. HepNet Symposium

    15. April 2019: Am 28.-29. Juni 2019 findet die die Deutsche Lebertagung – das 16. HepNet-Symposium – in Hannover statt. weiter

    • Ältere Meldungen weiter

      Diese Webseite bietet Informationen rund um das Thema Lebererkrankungen. Der Schwerpunkt liegt auf den viralen Hepatitiden Hepatitis A, Hepatitis B, Hepatitis C, Hepatitis D und Hepatitis E, Fettleber und Leberkrebs. Es werden Krankheitsbild, Diagnostik und Therapie behandelt. Insbesondere bei der Behandlung der Hepatitis B und Hepatitis C hat sich viel geändert. Hier finden eine Übersicht zu den verfügbaren Medikamenten gegen Hepatitis B und C, Studiendaten, Fachinformation und aktuelle Preise. Die aktuellen Informationen aus Medizin und Industrie richten sich an Betroffene und Ärzte.