Ebola im Sperma

19. Oktober 2015

Das Ebola-Virus persistiert bis zu 12 Monate im Sperma. Ob eine sexuelle Übertragung möglich ist, ist unklar.

Männer, die eine Ebola-Infektion überlebt haben, können das Virus bis zu 12 Monate noch im Sperma haben. In einer Untersuchung an 93 Männern hatten alle Männer Ebola drei Monate nach Genesung, 65% sechs Monate nach Genesung und 25% neun Monate nachher im Sperma. Ob die Männer sexuell ansteckend sind, ist unklar. Im März wurde jedoch der Fall einer liberianischen Frau veröffentlich, die sich durch Sex bei einem Ebola-Überlebenden ansteckte. Der Mann war sechs Monate zuvor positiv auf Ebola getestet worden.

Bislang gilt ein Ebola-Patient als geheilt, wenn das Virus nicht mehr im Blut nachgewiesen wird. Dennoch rät die WHO aus Sicherheitsgründen Männern, die das Ebolafieber überstanden haben, mindestens drei Monate sexuell enthaltsam zu bleiben oder Präservative zu benutzen.


Nachrichten

Weitere Meldungen weiter

Diese Webseite bietet Informationen rund um das Thema Lebererkrankungen. Der Schwerpunkt liegt auf den viralen Hepatitiden Hepatitis A, Hepatitis B, Hepatitis C, Hepatitis D und Hepatitis E, Fettleber und Leberkrebs. Es werden Krankheitsbild, Diagnostik und Therapie behandelt. Insbesondere bei der Behandlung der Hepatitis B und Hepatitis C hat sich viel geändert. Hier finden eine Übersicht zu den verfügbaren Medikamenten gegen Hepatitis B und C, Studiendaten, Fachinformation und aktuelle Preise. Die aktuellen Informationen aus Medizin und Industrie richten sich an Betroffene und Ärzte.