Boceprevir und geboosterte Proteasehemmer

10. Februar 2012

Pharmakokinetische Studien belegen relevante Interaktionen von Boceprevir (Victrelis®) mit geboosterten Proteasehemmern.

Boceprevir vermindert die mittlere AUC und Cmax von geboostertem Atazanavir, Lopinavir und Darunavir um 34% bis 44% und 25% bis 36%.  Der Trough-Spiegel wurde um 49%, 43% und 59% gesenkt. Die Konzentration von Boceprevir wurde durch Atazanavir/r nicht beeinflusst, durch Lopinavir/r bzw. Darunavir/r jedoch um 45% bzw. 32% vermindert.

Diese Daten wurden von der amerikanischen FDA am 9.2.2012 veröffentlicht. Der Hersteller Merck weist in seinem amerikanischen „Dear doctor letter“ auf die mögliche klinische Relevanz dieser Interaktionen hin und betont, dass Merck den Einsatz von Boceprevir bei HIV/HCV-Infizierten, die mit geboosterten Proteasehemmer behandelt werden, nicht empfiehlt. 


Nachrichten

Weitere Meldungen weiter

Diese Webseite bietet Informationen rund um das Thema Lebererkrankungen. Der Schwerpunkt liegt auf den viralen Hepatitiden Hepatitis A, Hepatitis B, Hepatitis C, Hepatitis D und Hepatitis E, Fettleber und Leberkrebs. Es werden Krankheitsbild, Diagnostik und Therapie behandelt. Insbesondere bei der Behandlung der Hepatitis B und Hepatitis C hat sich viel geändert. Hier finden eine Übersicht zu den verfügbaren Medikamenten gegen Hepatitis B und C, Studiendaten, Fachinformation und aktuelle Preise. Die aktuellen Informationen aus Medizin und Industrie richten sich an Betroffene und Ärzte.