Hohe SVR mit BMS-790052

21. September 2011

In einer Phase-2-Studie erreichten bis zu 83% der Patienten nach einer Tripletherapie mit dem neuen NS5A-Inhibitor eine SVR. 

In der Untersuchung wurden 48 therapienaive Patienten mit Hepatitis C Genotyp 1 behandelt. Sie erhielten einmal täglich 3, 10 oder 60 mg BMS-790052 oder Placebo in Kombination mit pegyliertem Interferon und Ribavirin.

In der Placebogruppe erreichten rund 25% eine SVR, in der Gruppe mit dem NS5A-Hemmer 42%, 83% und 83%. Die Verträglichkeit der Medikation war gut, allerdings brauchten mehr Patienten in den beiden höher dosierten Verum-Armen Erythropoietin.

BMS-790052 ist der erste NS5A-Inhibitor. Eine Phase-3-Studie ist geplant.


Nachrichten

Weitere Meldungen weiter

Diese Webseite bietet Informationen rund um das Thema Lebererkrankungen. Der Schwerpunkt liegt auf den viralen Hepatitiden Hepatitis A, Hepatitis B, Hepatitis C, Hepatitis D und Hepatitis E, Fettleber und Leberkrebs. Es werden Krankheitsbild, Diagnostik und Therapie behandelt. Insbesondere bei der Behandlung der Hepatitis B und Hepatitis C hat sich viel geändert. Hier finden eine Übersicht zu den verfügbaren Medikamenten gegen Hepatitis B und C, Studiendaten, Fachinformation und aktuelle Preise. Die aktuellen Informationen aus Medizin und Industrie richten sich an Betroffene und Ärzte.