EASL Guidelines

London, 11.04. 2014

Die europäischen Empfehlungen berücksichtigen Sofosbuvir, Simeprevir und Daclatasvir.

Im Vergleich zu den Empfehlungen der amerikanischen AASLD und der deutschen Leitlinien berücksichtigt die EASL auch die alten Regime.

Die neuen direkt antiviralen Medikamente werden nicht in jedem Land verfügbar sein und in diesen Ländern sind, so die EASL, bei GT 1 die Tripletherapie mit Boceprevir und Telaprevir sowie die duale Behandlung bei den anderen Genotypen akzeptable Optionen.



GENOTYP

OPTIONEN

Genotyp 1

PegIFN/ribavirin + Sofosbuvir 12 Wochen (A1)

Therapienaive & Relapser:

PegIFN/Ribavirin + Simeprevir: 12 Wochen, gefolgt von 12 Wochen pegIFN/Ribavirin (A1)

Partielle & Nullresponder:

PegIFN/Ribavirin + Simeprevir: 12 Wochen, gefolgt von 36 Wochen pegIFN/Ribavirin (B1)

Sofosbuvir & Simeprevir: 12 Wochen. (ggf plus Ribavirin bei Nonrespondern und bei Zirrhose). (B1)

Sofosbuvir & Daclatasvir: Therapienaive 12 Wochen; vorbehandelte 24 Wochen. (ggf. plus Ribavirin bei Nonrepondern und bei Zirrhose). (B1)

PegIFN/Ribavirin + Daclatasvir 12 Wochen (NUR Genotype 1b) , (B1) gefolgt von 12 Wochen  pegIFN/Ribavirin (B2)

Sofosbuvir &Ribavirin 12 Wochen NUR bei Interferon-Unverträglichleit, wenn keine anderen Interferon-freien Optionen zur Verfügung stehen (B2)

Genotyp 2

 Sofosbuvir & Ribavirin: 12 Wochen (16-20 Wochen bei Zirrhose, inbesondere bei Vorbehandelten). (A1)

PegIFN/Ribavirin + Sofosbuvir 12 Wochen bei Zirrhose und/oder Vorbehandelten (B1)

Genotype 3

Sofosbuvir & Ribavirin: 24 Wochen (nicht bei vorbehandelten Zirrhotikern, keine spezifische Alternative). (A2)

PegIFN/Ribavirin + Sofosbuvir 12 Wochen (A2)

Sofosbuvir & Daclatsvir 12 Wochen (24 Wochen bei Vorbehandelten) (B1)

Genotyp 4

PegIFN/Ribavirin + Sofosbuvir 12 Wochen (B1)

PegIFN/Ribavirin + Simeprevir: 12 Wochen gefolgt von 12 Wochen pegIFN/Ribavirin (B1)

Partielle & Nullresponder: Peg IFN/ribavirin + Simeprevir: 12 Wochen gefolgt von 36 Wochen pegIFN/Ribavirin (B1)

PegIFN/ribavirin + Daclatasvir; 12 oder 24 Wochen (Response-gesteuerte Therapie) (B1)

Sofosbuvir & Ribavirin 24 Wochen bei Interferon-Unverträglichkeit (C2)

Sofosbuvir & Simeprevir: 12 Wochen. (ggf. plus Ribavirin bei Nonrespondern und bei Zirrhotikern). (B2)

Sofosbuvir & Daclatasvir: 12 Wochen bei Therapienaiven; 24 Wochen bei Vorbehandelten. (ggf. plus Ribavirin bei Nonrespondern und bei Zirrhotikern). (B2)

Genotyp 5 oder 6

PegIFN/Ribavirin + Sofosbuvir 12 Wochen (B1)

Sofosbuvir & Ribavirin: 12 Wochen (C2)


Die EASL-Empfehlungen im Orginaltext hier EASL


Meldungen

  • Testen, beraten, behandeln!

    20. Oktober 2020: Das Wichtigste rund um Hepatitis C erfahren Interessierte in einem neuen Aufklärungsvideo weiter

  • Hepatitis C

    28. September 2020: EASL-Leitlinie zu seltenen Genotypen weiter

  • COVID-19

    25. September 2020: Impfstoffstudie ENSEMBLE gestartet weiter

  • Hepatitis C

    21. September 2020: Neue EASL-Leitlinie empfiehlt Therapie für alle. weiter

  • PrEP

    21. September 2020: HIV-Infektion unter PrEP weiter

  • Hepatitis D

    03. September 2020: Hepcludex® verfügbar weiter

  • Grippe-Impfung

    31. August 2020: Nicht zu früh impfen! Optimal sind Oktober bis November. weiter

  • Hepatitis C

    28. August 2020: Bei Analverkehr auch ohne Blut übertragbar. weiter

  • Deutsche Leberstiftung zum Welt-Hepatitis-Tag

    27. Juli 2020: Früherkennung ist bei Virushepatitis wichtig weiter

  • Hepatitis D

    22. Juli 2020: Härtefallprogramm für Myrcludex B weiter

  • Hepatitis D

    27. Juni 2020: CHMP Empfehlung für Myrcludex (Hepacludex®) weiter

  • Veklury® (Remdesivir)

    27. Juni 2020: Positive CHMP-Empfehlung weiter

  • Klopapier und COVID-19

    19. Juni 2020: Wissenschaftliche Erkenntnisse zu den Klopapier-Hamstern. weiter

  • Hepatitis C

    16. Juni 2020: NS5A-Inhibitoren bei seltenen Genotypen weiter

  • COVID-19

    16. Juni 2020: Schlechte Prognose bei Leberzirrhose weiter

  • Corona

    16. Juni 2020: Deutsche Tracing-App veröffentlicht weiter

  • Akute Hepatitis C

    31. Mai 2020: AASLD-Leitlinien empfehlen sofortige Behandlung nach Diagnose weiter

  • Hepatitis C

    31. Mai 2020: Gewichtzunahme häufig nach Heilung weiter

  • Zoster

    13. Mai 2020: Cave Brivudin und Fluoropyrimidine weiter

  • Hepatitis C

    13. Mai 2020: Anstieg der Neuinfektionen in den USA weiter

    • Ältere Meldungen weiter

      Diese Webseite bietet Informationen rund um das Thema Lebererkrankungen. Der Schwerpunkt liegt auf den viralen Hepatitiden Hepatitis A, Hepatitis B, Hepatitis C, Hepatitis D und Hepatitis E, Fettleber und Leberkrebs. Es werden Krankheitsbild, Diagnostik und Therapie behandelt. Insbesondere bei der Behandlung der Hepatitis B und Hepatitis C hat sich viel geändert. Hier finden eine Übersicht zu den verfügbaren Medikamenten gegen Hepatitis B und C, Studiendaten, Fachinformation und aktuelle Preise. Die aktuellen Informationen aus Medizin und Industrie richten sich an Betroffene und Ärzte.