Polymerasehemmer R1626 hat hohe Resistenzschwelle

Die ETR unter dem Polymerasehemmer R1626 ist mit 84% erfreulich hoch. Die SVR-Raten liegen noch nicht vor, doch die Tatsache, dass bislang noch keine spezifische keine Resistenz beobachtet wurde, lässt auf ein günstiges Langzeitergebnis hoffen.

Die 104 Patienten in der Studie erhielten entweder eine Standardtherapie oder in den ersten vier Wochen R1626 plus pegIFN allein bzw. R1626 plus pegIFN/RBV und dann 44 Wochen Standardtherapie.

Ergebnisse

Am Ende der Behandlung nach 48 Wochen war die HCV-RNA nach der 3er-Kombination bei 84% der Patienten nicht nachweisbar. Die ETR in den einzelnen Armen war:

  • 52% unter der dualen Therapie 1500 mg R1626
  • 66% unter der dualen Therapie 3000 mg R1626
  • 84% unter der Tripel-Therapie 1500 mg R1626
  • 65% im Kontrollarm

Im Triple-Arm fiel die HCV-RNA um 5.2 log10. In den ersten vier Wochen wurde kein Virus-Rebound beobachtet, in den dualen Armen bei sieben Patienten.

Verträglichkeit

Unter R1626 wurden mehr hämatologische Nebenwirkungen beobachtet. Diese waren nach Absetzen der Substanz rückläufig.

Fazit

R1626 für 4 Wochen zusätzlich zur HCV-Standardtherapie führt zu einer deutlichen Verbesserung der ETR-Rate. Die Resistenzschwelle des Polymerasehemmers scheint hoch zu sein. Die SVR-Raten bleiben abzuwarten.


D Nelson, PJ Pockros, E Godofsky, and others. High End-of-Treatment Response (84%) After 4 Weeks of R1626, Peginterferon Alfa-2a (40kd) and Ribavirin Followed By a Further 44 Weeks of Peginterferon Alfa-2a and Ribavirin. 43rd annual meeting of the European Association for the Study of the Liver (EASL 2008). Milan, Italy. April 23-27, 2008. # 993

S Le Pogam, A Seshaadri, H Kang, and others. Low Level of Resistance, Low Viral Fitness and Absence of Resistance Mutations in Baseline Quasispecies May Contribute to High Barrier to R1626 Resistance in Vivo. 43rd annual meeting of the European Association for the Study of the Liver (EASL 2008). Milan, Italy. April 23-27, 2008.


Meldungen

  • Influenza

    16. Januar 2020: Die saisonale Grippewelle hat begonnen. weiter

  • HCV-RNA

    12. Januar 2020: HCV-RNA zwei Monate vor Antikörper-Konversion nachweisbar weiter

  • DHHS-Leitlinien

    19. Dezember 2019: Dolutegravir/3TC als Firstline-Regime in den neuen amerikanischen Leitlinien weiter

  • PLUS-Initiative Hepatitis C

    16. Dezember 2019: Gemeinsam anpacken für die Elimination bis 2030 weiter

  • Jahrestagung der DGVS

    22. November 2019: Heilung von Hepatitis C heute in 8 Wochen möglich weiter

  • Sucht und Hepatitis C

    15. November 2019: Aktionsbündnis von AbbVie und Sanofi weiter weiter

  • Ebola

    13. November 2019: Erster Impfstoff zugelassen weiter

  • Hepatitis B

    03. November 2019: Trivalenter Impfstoff in der Entwicklung weiter

  • Hepatitis C

    03. November 2019: Impfstoff ohne Wirkung weiter

  • Grippeimpfung

    13. Oktober 2019: Wann ist der beste Zeitpunkt ? weiter

  • 30 Jahre Hepatitis-C-Virus

    24. September 2019: Heute heilbar, aber auch bis 2033 eliminiert? Interview mit Prof. Sarrazin und Prof. Bartenschlager. weiter

  • Grippe

    15. September 2019: Erste Impfstoffe für Influenzasaison 2019/20 werden ausgeliefert. weiter

  • Hepatitis C-Therapie

    02. September 2019: FDA warnt vor Verschlechterung der Lebererkrankung. weiter

  • Hepatitis B

    02. September 2019: Risiko für Magenkrebs erhöht weiter

  • Shingrix® wieder lieferbar…

    23. August 2019: ..zumindest in begrenzter Menge. weiter

  • Neuer Rahmenvertrag

    06. August 2019: Apotheker müssen beim Arzt nachfragen, wenn ein billigeres Medikament nicht lieferbar ist. weiter

  • Glecaprevir/Pibrentasvir

    05. August 2019: 8 Wochen für therapienaive Patienten mit kompensierter Zirrhose (GT 1,2,4,5 und 6) weiter

  • 28. Juli ist Welt-Hepatitis-Tag

    26. Juli 2019: Der diesjährige Welt-Hepatitis-Tag steht wieder unter dem Motto „Hepatitis: Findet die fehlenden Millionen!“. weiter

  • Nationales Referenzzentrum für Hepatitis C-Viren gesucht

    11. Juli 2019: Das Robert Koch-Institut hat das Nationale Referenzzentrum für Hepatitis C-Viren ausgeschrieben. weiter

  • HIV/Hepatitis-Koinfektion

    30. Juni 2019: Koinfizierte mit Zirrhose werden zu selten auf Leberkrebs untersucht. weiter

    • Ältere Meldungen weiter

      Diese Webseite bietet Informationen rund um das Thema Lebererkrankungen. Der Schwerpunkt liegt auf den viralen Hepatitiden Hepatitis A, Hepatitis B, Hepatitis C, Hepatitis D und Hepatitis E, Fettleber und Leberkrebs. Es werden Krankheitsbild, Diagnostik und Therapie behandelt. Insbesondere bei der Behandlung der Hepatitis B und Hepatitis C hat sich viel geändert. Hier finden eine Übersicht zu den verfügbaren Medikamenten gegen Hepatitis B und C, Studiendaten, Fachinformation und aktuelle Preise. Die aktuellen Informationen aus Medizin und Industrie richten sich an Betroffene und Ärzte.