American Association for the Study of Liver
  Diseases

THE LIVER MEETING
1.-5. November in Washington

Die 64. Jahrestagung der amerikanischen Hepatologen steht im Zeichen der Interferon-freien Therapie.  HIV&more berichtet aktuell vom Kongress... 



BMS Studien

BMS Studien als PDF zum Download weiter

StartVerso4: Kürzere Therapie auch bei HIV/HCV-Koinfektion

80% der Koinfizierten sprachen auf eine Faldaprevir-basierte Tripletherapie früh an und 88% davon erreichten die SVR4. weiter

Doch Interferon bei GT3?

Die 12wöchige Gabe von Sofosbuvir/Ribavirin plus Interferon zeigt deutlich bessere Heilungsraten als ohne Interferon. weiter

Genotyp 1a: Faldaprevir, Deleobuvir und PPI-668

97% der schwer zu behandelnden Patienten mit GT1a und vielen Resistenz-assoziierten Polymorphismen erreichten die SVR4. weiter

SYNERGY: Erster Vergleich verschiedener DAA-Regime

In der NIH-Studie wurden 6 und 12wöchige DAA-Kombinationen verglichen. weiter

HCV-TARGET: Alter ist unabhängiger Prädiktor für Anämie

Patienten, die älter als 65 Jahre sind, sprachen unter Boceprevir und Telaprevir vergleichbar an wie jüngere Patienten, sie brachen jedoch häufiger die Therapie ab und entwickelten häufiger eine Anämie.weiter

PEARL-I: ABT-450/r plus ABT-267 bei therapienaiven Patienten und Nullrespondern Genotyp 1b

Mit der Interferon-freien und Ribavirin-freien Kombination ABT-450/r plus ABT-267 erreichten mindestens 90% der therapienaiven Patienten und der Nullresponder eine SVR12weiter

C-WORTHY: Kombination MK-5172/MK-8742 mit hoher SVR12-Rate

In der Phase-II-Studie C-WORTHY erreichten fast alle therapienaiven HCV-Patienten mit Genotyp 1a und 1b nach zwölfwöchiger Therapie mit dem NS3/4A-Proteasehemmer MK-5172 und dem NS5A-Replikationskomplexhemmer MK-874 - mit und ohne Ribavirin – eine SVR12. weiter

LONESTAR: Gute Aussicht nach Tripleversagen

Durch 12 Wochen Sofosbuvir/Ledipasvir konnten über 90% der Patienten nach Versagen einer Tripletherapie mit Proteasehemmern von ihrer Hepatitis C GT1 geheilt werden. weiter

COSMOS: Sofosbuvir+Simeprevir

Selbst bei Nullrespondern mit Fibrose heilen 12 Wochen Sofosbuvir und Simeprevir mehr als 90% der Patienten mit Genotyp 1. weiter

Photon -1: Interferon-frei für HIV/HCV-Koinfektion

Rund drei Viertel aller Koinfizierten mit Gentotyp 1 konnten durch 24 Wochen Sofosbuvir und Ribavirin geheilt werden. Eine 12wöchige Behandlung führte bei Genotyp 2 bei 88% zur Heilung. Am schlechtesten schnitt Genotyp 3 ab. weiter

Tripletherapie für akute Hepatitis C bei HIV-positiven MSM

An der offenen Studie (10/11-7/12) nahmen 34 HIV-positive schwule Männer teil. Wenn die Hepatitis C Genotyp 1 nicht spontan ausheilte (n=5), wurden sie entweder konventrionell 24 Wochen mit pegIFN/RBV (n=7) oder 12 Wochen mit Telaprevir plus pegIFN/RBV (n=19) behandelt.weiter

VALENCE: Längere Therapie bei GT3 lohnt sich

Beim Genotyp 3 sind 24 Wochen Sofosbuvir plus Ribavirin deutlich besser als nur 12 Wochen. weiter



Meldungen

  • Grippe

    15. September 2019: Erste Impfstoffe für Influenzasaison 2019/20 werden ausgeliefert. weiter

  • Hepatitis C-Therapie

    02. September 2019: FDA warnt vor Verschlechterung der Lebererkrankung. weiter

  • Hepatitis B

    02. September 2019: Risiko für Magenkrebs erhöht weiter

  • Shingrix® wieder lieferbar…

    23. August 2019: ..zumindest in begrenzter Menge. weiter

  • Neuer Rahmenvertrag

    06. August 2019: Apotheker müssen beim Arzt nachfragen, wenn ein billigeres Medikament nicht lieferbar ist. weiter

  • Glecaprevir/Pibrentasvir

    05. August 2019: 8 Wochen für therapienaive Patienten mit kompensierter Zirrhose (GT 1,2,4,5 und 6) weiter

  • 28. Juli ist Welt-Hepatitis-Tag

    26. Juli 2019: Der diesjährige Welt-Hepatitis-Tag steht wieder unter dem Motto „Hepatitis: Findet die fehlenden Millionen!“. weiter

  • Nationales Referenzzentrum für Hepatitis C-Viren gesucht

    11. Juli 2019: Das Robert Koch-Institut hat das Nationale Referenzzentrum für Hepatitis C-Viren ausgeschrieben. weiter

  • HIV/Hepatitis-Koinfektion

    30. Juni 2019: Koinfizierte mit Zirrhose werden zu selten auf Leberkrebs untersucht. weiter

  • HCV-Elimination

    30. Juni 2019: Frankreich vereinfacht Hepatitis C-Therapie weiter

  • Hepatitis C und Sucht

    28. Mai 2019: Im Gespräch mit Substitutionsmedizinerin Dr. med. Petra Pflaum, Ludwigshafen weiter

  • Gilead Förderprogramm 2019

    14. Mai 2019: Das Unternehmen Gilead Sciences fördert lokale, regionale oder nationale Projekte im Bereich HIV und Hepatitis C. weiter

  • Ausschreibung Deutsche Leberstiftung

    08. Mai 2019: Ab sofort sind Bewerbungen für ein Freistellungsstipendium für klinische Hepatologie-Projekte möglich. weiter

  • Gürtelrose-Impfung

    03. Mai 2019: Shingrix® ab sofort Kassenleistung weiter

  • Hepatitis C

    30. April 2019: Herz- und Lungentransplantation von HCV-positiven Spendern weiter

  • Studie zur akuten Hepatitis C

    29. April 2019: Die Studie wird vom HepNet Study-House der Deutschen Leberstiftung durchgeführt. weiter

  • Glecaprevir/Pibrentasvir

    26. April 2019: Update Deutsches Hepatitis C-Register … weiter

  • 16. HepNet Symposium

    15. April 2019: Am 28.-29. Juni 2019 findet die die Deutsche Lebertagung – das 16. HepNet-Symposium – in Hannover statt. weiter

  • Hepatitis C

    12. April 2019: 40% der Neuinfektionen bei HIV-negativen MSM weiter

  • Gilead startet Programm zur Förderung der Elimination von Hepatitis C

    04. April 2019: Geeignete Organisationen werden mit bis zu 100.000 Pfund über 12 Monate unterstützt weiter

    • Ältere Meldungen weiter

      Diese Webseite bietet Informationen rund um das Thema Lebererkrankungen. Der Schwerpunkt liegt auf den viralen Hepatitiden Hepatitis A, Hepatitis B, Hepatitis C, Hepatitis D und Hepatitis E, Fettleber und Leberkrebs. Es werden Krankheitsbild, Diagnostik und Therapie behandelt. Insbesondere bei der Behandlung der Hepatitis B und Hepatitis C hat sich viel geändert. Hier finden eine Übersicht zu den verfügbaren Medikamenten gegen Hepatitis B und C, Studiendaten, Fachinformation und aktuelle Preise. Die aktuellen Informationen aus Medizin und Industrie richten sich an Betroffene und Ärzte.