Tenofovir bei Hepatitis B

Die Wirksamkeit von Tenofovir wurde in zwei Studien an HBeAg-positiven und -negativen Patienten gegen Adefovir geprüft und erwies sich in beiden Fällen als überlegen.

In den beiden internationalen Multizenter-Studien wurden Patienten mit HBeAg-positiver bzw. -negativer Hepatitis B 48 Wochen lang entweder mit Tenofovir oder Adefovir behandelt. Primärer Endpunkt war der Anteil der Patienten mit einer Viruslast <400 Kopien/ml plus einer Verbesserung des histologischen Knodell-Score um mindestens 2 Punkte.

HBeAg-negative Patienten

An der Studie GS-102 nahmen 375 HBeAg-negative Patienten (HBV-RNA 7 log Kopien/ml) teil. 18% waren mit Lamividin oder Emtricitabine vorbehandelt. Jeweils 64% hatten eine GPT >2xULN bzw. einen HBV-Genotyp D.

Nach 48 Wochen hatten unter signifikant mehr Patienten den primären Endpunkt erreicht (71% vs. 49%). Signifikant mehr Patienten hatten eine Viruslast unter der Nachweisgrenze (93 % vs. 63 %) und gleich viele eine Normalisierung der GPT (77%).

Woche 48 % Tenofovir(n=250) Adefovir(n=125) p-Wert
Komplettes Ansprechen 71 49 <0,001
HBV-DNA <400 K/ml 93 63 <0,001
Histologische Besserung 72 69 NS

HBeAg-postive Patienten

In der Studie GS-103 wurden 266 HbeAg-positive Patienten (HBV-DNA ca 9 log Kopien/ml) behandelt. Erneut schnitt Tenofovir im Hinblick auf den kombinierten virologischen und histologischen primären Endpunkt signifikant besser ab (67% vs. 12%). Mehr Patienten hatten eine Viruslast <400 Kopien/ml (76 % vs.13 %) und eine normale GPT (69 % vs. 54 %).

Woche 48 % Tenofovir(n=176) Adefovir(n=90) p-Wert
Komplettes Ansprechen 67 12 <0,001
HBV-DNA <400 K/ml 76 13 <0,001
Histologische Besserung 73 68 NS
Normale GPT 69 54 0,018

Serokonversion

Einer vorläufigen Datenanalyse zufolge kam es unter Tenofovir bei 21% der Patienten zur HBe-Serokonversion und bei 3% zum Verlust von HBeAg im Vergleich zu 18% bzw. 0% unter Adefovir.

Verträglichkeit

Die Verträglichkeit von Tenofovir und Adefovir war in beiden Studien gleichermaßen gut. In keinem Fall kam es unter Tenofovir zu einem Anstieg des Serumkreatinin um mehr als 0.5 mg/dl.

Marcellin P et al, LB2 ; Heathcote E et al LB6


Meldungen

  • Influenza

    16. Januar 2020: Die saisonale Grippewelle hat begonnen. weiter

  • HCV-RNA

    12. Januar 2020: HCV-RNA zwei Monate vor Antikörper-Konversion nachweisbar weiter

  • DHHS-Leitlinien

    19. Dezember 2019: Dolutegravir/3TC als Firstline-Regime in den neuen amerikanischen Leitlinien weiter

  • PLUS-Initiative Hepatitis C

    16. Dezember 2019: Gemeinsam anpacken für die Elimination bis 2030 weiter

  • Jahrestagung der DGVS

    22. November 2019: Heilung von Hepatitis C heute in 8 Wochen möglich weiter

  • Sucht und Hepatitis C

    15. November 2019: Aktionsbündnis von AbbVie und Sanofi weiter weiter

  • Ebola

    13. November 2019: Erster Impfstoff zugelassen weiter

  • Hepatitis B

    03. November 2019: Trivalenter Impfstoff in der Entwicklung weiter

  • Hepatitis C

    03. November 2019: Impfstoff ohne Wirkung weiter

  • Grippeimpfung

    13. Oktober 2019: Wann ist der beste Zeitpunkt ? weiter

  • 30 Jahre Hepatitis-C-Virus

    24. September 2019: Heute heilbar, aber auch bis 2033 eliminiert? Interview mit Prof. Sarrazin und Prof. Bartenschlager. weiter

  • Grippe

    15. September 2019: Erste Impfstoffe für Influenzasaison 2019/20 werden ausgeliefert. weiter

  • Hepatitis C-Therapie

    02. September 2019: FDA warnt vor Verschlechterung der Lebererkrankung. weiter

  • Hepatitis B

    02. September 2019: Risiko für Magenkrebs erhöht weiter

  • Shingrix® wieder lieferbar…

    23. August 2019: ..zumindest in begrenzter Menge. weiter

  • Neuer Rahmenvertrag

    06. August 2019: Apotheker müssen beim Arzt nachfragen, wenn ein billigeres Medikament nicht lieferbar ist. weiter

  • Glecaprevir/Pibrentasvir

    05. August 2019: 8 Wochen für therapienaive Patienten mit kompensierter Zirrhose (GT 1,2,4,5 und 6) weiter

  • 28. Juli ist Welt-Hepatitis-Tag

    26. Juli 2019: Der diesjährige Welt-Hepatitis-Tag steht wieder unter dem Motto „Hepatitis: Findet die fehlenden Millionen!“. weiter

  • Nationales Referenzzentrum für Hepatitis C-Viren gesucht

    11. Juli 2019: Das Robert Koch-Institut hat das Nationale Referenzzentrum für Hepatitis C-Viren ausgeschrieben. weiter

  • HIV/Hepatitis-Koinfektion

    30. Juni 2019: Koinfizierte mit Zirrhose werden zu selten auf Leberkrebs untersucht. weiter

    • Ältere Meldungen weiter

      Diese Webseite bietet Informationen rund um das Thema Lebererkrankungen. Der Schwerpunkt liegt auf den viralen Hepatitiden Hepatitis A, Hepatitis B, Hepatitis C, Hepatitis D und Hepatitis E, Fettleber und Leberkrebs. Es werden Krankheitsbild, Diagnostik und Therapie behandelt. Insbesondere bei der Behandlung der Hepatitis B und Hepatitis C hat sich viel geändert. Hier finden eine Übersicht zu den verfügbaren Medikamenten gegen Hepatitis B und C, Studiendaten, Fachinformation und aktuelle Preise. Die aktuellen Informationen aus Medizin und Industrie richten sich an Betroffene und Ärzte.