Sofosbuvir (Sovaldi®) in den USA zugelassen

07. Dezember 2013

Der nukleotidale NS5B-Polymeraseinhibitor Sofosbuvir wurde von der Food and Drug Administration (FDA)  zur Therapie der chronischen Hepatitis C vom Genotyp 1,2,3 und 4 zugelassen.

Sofosbuvir sollte bei HCV-Monoinfizierten sowie HIV/HCV-Koinfizierten in Kombination mit anderen antiviralen Arzneimitteln eingesetzt werden und zwar je nach Genotyp unterschiedlich lange und auch ohne Interferon:



Therapieregime Therapiedauer
Genotyp 1 und 4 Sofosbuvir + Peginterferon + Ribavirin 12 Wochen
Genotyp 2 Sofosbuvir + Ribavirin 12 Wochen
Genotyp 3 Sofosbuvir + Ribavirin 24 Wochen


Bei Patienten mit einer HCV-Infektion mit Genotyp 1, die kein Interferon vertragen, kann man eine Behandlung mit Sofosbuvir + Ribavirin über 24 Wochen erwägen.

Patienten mit Hepatitis C und hepatozellulärem Karzinom (HCC) auf der Warteliste zur Lebertransplantation sollten bis zu 48 Wochen oder bis zur Lebertransplantation mit Sofosbuvir behandelt werden, um eine Reinfektion der neuen Leber zu verhindern.

Die Dosierung beträgt 400mg als 1 Tablette täglich.

Bei schwerer Nierenfunktionsstörung (eGFR<30 ml/Min) kann keine Dosis empfohlen werden aufgrund der höheren Exposition des wichtigsten Sofosbuvir-Metaboliten (bis zu 20fach).

P-gp-Induktoren (z.B. Rifampicin, Johanniskraut) können die Sofosbuvir-Spiegel signifikant vermindern und sollten nicht gleichzeitig gegeben werden.

Die am häufigsten berichteten Nebenwirkungen waren unter Sofosbuvir + Peginterferon + Ribavirin Müdigkeit, Kopfschmerzen, Übelkeit, Schlaglosigkeit und Anämie und unter Sofosbuvir + Ribavirin Müdigkeit und Kopfschmerzen. In Kombination mit Atazanvir kam es bei 94% der Patienten zu einer Hyperbilirubinämie grad 3-4.


Nachrichten

Weitere Meldungen weiter

Diese Webseite bietet Informationen rund um das Thema Lebererkrankungen. Der Schwerpunkt liegt auf den viralen Hepatitiden Hepatitis A, Hepatitis B, Hepatitis C, Hepatitis D und Hepatitis E, Fettleber und Leberkrebs. Es werden Krankheitsbild, Diagnostik und Therapie behandelt. Insbesondere bei der Behandlung der Hepatitis B und Hepatitis C hat sich viel geändert. Hier finden eine Übersicht zu den verfügbaren Medikamenten gegen Hepatitis B und C, Studiendaten, Fachinformation und aktuelle Preise. Die aktuellen Informationen aus Medizin und Industrie richten sich an Betroffene und Ärzte.